Taijiquan Standing (Zhang zhuan)

Taijiquan Standing
Taijiquan Standing

Standing, auch „Stehen wie ein Pfahl“ bezeichnet, ist die wichtigste vorbereitende Übung für das Taijiquan nach Grossmeister Chen Xiaowang. Für Einsteiger anfänglich schwierig zu verstehen, wird diese Meditation für den Taiji-Übenden schon bald zum wichtigsten Teil des täglichen Trainings und es gelingt ihm mit wiederholtem Üben und mit Unterstützung durch die Lehrperson seinen Qi-Fluss immer besser selber zu kontrollieren.

Im Standing richtet sich der ganze Körper nach dem Dantian, dem unteren Energiezentrum des Menschen, aus. Das Qi beginnt stärker und harmonischer zu fliessen, der Mensch verbindet sich mit Himmel und Erde. Die sich ausbreitende tiefe Ruhe ermöglicht ein Taijiquan mit grösster Zentrierung.

Weitere Aspekte des Standing:

  • Ruhig werden, Qi absenken
  • Körper, Emotionen und Geist zentrieren
  • Ausrichtung des Körpers, der Emotionen und des Geistes nach dem Dantian, dem unteren Energiezentrum
  • Ausrichtung von Körper, Emotionen und Geist in die acht Himmelsrichtungen
  • Verbindung von Himmel, Erde und Mensch
  • Lösen von Energieblockaden durch die von der Lehrperson ausgeführten Korrekturen der Körperhaltung und des Energieflusses
  • Wahrnehmen des Qi-Flusses mit dem Ziel, diesen selbständig managen zu können
  • Standing ist eine Form des Qigong